Mit dem Segen Gottes ins neue Schuljahr gestartet

Ökumenische Schulanfangsgottesdienste der Kopernikusschule
 
Mit dem Segen Gottes starteten die Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht in das neue Schuljahr. Zum Abschluss der Einführungswoche versammelte sich der neue Jahrgang 5 freitags in der Aula, um zusammen mit den Schulseelsorgern Alexandra Pinkert und Reinhard Dahlke einen Begrüßungsgottesdienst zu feiern. „Glück" war das Thema des Gottesdienstes, den eine Religionsgruppe des Jahrgangs 6 des Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Frau Pinkert vorbereitet hatte. Für die musikalische Umrahmung sorgte Musiklehrerin Daniela Malheiros. 

Weiterlesen: Mit dem Segen Gottes ins neue Schuljahr gestartet

Schulfest 2019

Buntes Markttreiben rund um die Schule
 
Wenn es am Freitag Abend an der Schule nach frischen Waffeln, Nachos und Pizza duftet, Gewinne beim Dosenwerfen oder bei der Tombola bejubelt werden, und geschminkte Kindergesichter auf dem Schulhof laufen, dann ist wieder Schulfest an Deutschlands größter allgemein bildender Schule. Alle zwei Jahre lädt die Kopernikusschule Freigericht (KSF) dazu ein, Eltern, Schulleitung, Lehrkräfte und die Schülerschaft organisieren dann ein buntes Markttreiben rund um die Schule. Bei bestem Wetter und guter Laune herrschte von 16 bis 20 Uhr unter dem Motto „Wir sind KSF" eine wundervolle Stimmung. Los ging es mit rockigen Klängen der Orchester-AG, die unter anderem „Coldplay Classics", „Born to be wild" und den „Crocodile Rock" spielte.

Weiterlesen: Schulfest 2019

Zweitbester Praktikumsbericht Hessens

Kopernikusschüler in Bad Nauheim ausgezeichnet
 
Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Wiesbaden-Rheingau-Taunus hat dieser Tage gemeinsam mit den Arbeitgeberverbänden HessenChemie und HESSENMETALL in Bad Nauheim die Hessensieger des Schülerwettbewerbs „Bester Praktikumsbericht 2018/2019“ ausgezeichnet. Im Landesentscheid des Wettbewerbs erhielten 18 Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen Urkunden, Geld- und Sachprämien für ihre überdurchschnittlich guten Praktikumsberichte. Darunter auch Felix Weingärtner von der Kopernikusschule Freigericht. Der damals Achtklässler hatte sich in der Kategorie Förderschule zunächst im Main-Kinzig-Kreis und dann in der Region Osthessen für die Teilnahme am Hessenentscheid qualifiziert.

Weiterlesen: Zweitbester Praktikumsbericht Hessens

Rauchzeichen 2019

Präventions-Programm für die 7. Klassen der Kopernikusschule:
Projekt Rauchzeichen klärte über Gefahren des Rauchens auf
 
Eine Woche lang war das Projekt „Rauchzeichen" der Deutschen Herzstiftung e.V. wieder zu Gast an der Kopernikusschule Freigericht. Alle siebten Klassen nahmen an dem Präventions-Programm des Projektes teil, um sich über die Gefahren des Rauchens zu informieren. Durchgeführt wurde die jeweils zweistündige
Veranstaltung von Angelika und Christa Ament, Referentinnen der Deutschen Herzstiftung, sowie von Dr. Andreas Rohrbeck, praktischer Arzt aus Rodenbach. 
Die Deutsche Herzstiftung hat ihr Programm speziell für Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 13 Jahren entwickelt, da in dieser Altersstufe der erste Kontakt mit dem Rauchen erfolge. Ausgehend von den theoretisch bekannten Risiken des Rauchens ist es Ziel des Präventions-Programms, die Jugendlichen aktiv an den Prävention-Maßnahmen zu beteiligen. So wurde in einem Experiment verdeutlicht, welche Gefahren und Folgen das Rauchen mit sich bringt.

Weiterlesen: Rauchzeichen 2019

Einschulungsfeier 2019

„Feierliche Aufnahme der neuen Fünften“
 
Mit großer Freude und Herzlichkeit empfing die Kopernikusschule Freigericht auch in diesem Schuljahr wieder die Neuankömmlinge aus den umliegenden Grundschulen. Fast 400 neue Fünftklässler sowie deren zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Paten und Geschwister konnte Schulleiter Ulrich Mayer in Somborn begrüßen. Die Nachfrage nach einer Aufnahme an der Freigerichter Europaschule ist weiterhin so groß, dass insgesamt sieben Gymnasialklassen, sechs Realschulklassen und eine Hauptschulklasse gebildet wurden. Direktor Mayer bedankte sich bei den Eltern für das Vertrauen und versprach im Gegenzug eine stetige individuelle Förderung und Unterstützung für die neuen Kopernikaner. Unter anderem hob er die zahlreichen Förderangebote hervor und betonte, dass Klassenlehrer, alle Fachlehrer und die gesamte Schulleitung stets Ansprechpartner für Kinder und Eltern sein werden.

Weiterlesen: Einschulungsfeier 2019