Digitale Helden 2017

Digitale Helden: Schüler helfen Schülern
Anmeldung zum GTA-Projekt noch möglich für Schülerinnen der 8. und 9. Klasse!
 
Schülerinnen und Schüler wünschen sich mehr Unterricht zu digitalen Themen, erleben zudem immer öfter, dass falsche oder beleidigende Dinge per Internet über andere oder sie selbst verbreitet werden. Digitalen Helden leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Medienbildung und unterstützen jüngere Schülerinnen und Schüler.
Seit dem letzten Schuljahr sind die Digitalen Helden an der Kopernikusschule Freigericht unterwegs. Einmal in der Woche trafen sich 20 Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen und wurden von den beiden Lehrkräften Johanna Kern und Kai Nolde mit Hilfe eines Online-Kurses zu Mentoren ausgebildet. Die Kosten für den Online-Kurs wurden vom Jugendbildungswerk des Main-Kinzig-Kreises als Kooperationspartner dankenswerterweise übernommen. Die Themen der wöchentlichen Treffen waren u.a. der Umgang mit persönlichen Daten,  sichere Passwörter, Prävention von Online Mobbing, der Umgang mit sozialen Netzwerken sowie Foto- und Urheberrechte. 
Durch Klassenbesuche gaben die Digitalen Helden ihr Wissen an jüngere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 weiter und helfen dadurch diesen bei Fragen und Problemen in der digitalen Welt. Die Klassenbesuche der Digitalen Helden wurden hervorragend angenommen und sind bereits für das aktuelle Schuljahr wieder in Planung. Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse können dann wieder den bewussten Umgang mit Internet und Smartphones bei den Digitalen Helden erlernen und es werden erneut 20 neue Digitalen Helden an der Kopernikusschule ausgebildet.
Bist du in der 8. oder 9. Klasse der Kopernikusschule Freigericht, dann melde dich bei dem GTA-Projekt an, wenn auch du ein Digitaler Held werden möchtest.  
 

Drucken E-Mail