Aalborg und Freigericht 2017

Deutsch-dänischer Austausch in Aalborg und Freigericht: 
Kooperation mit der Schule Am Dorfplatz
 
Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe der Kopernikusschule Freigericht boten kürzlich ihren Gästen aus dem dänischen Gymnasium Aalborghus eine abwechslungs- und ereignisreiche Woche in und um Freigericht. Kennengelernt hatten sich die deutschen und dänischen Jugendlichen bereits Ende Januar im Rahmen der Dänemarkreise der Kopernikusschule, die in diesem Jahr von Daniela Malheiros und Sebastian Barwinek begleitet wurde. 
15 Schülerinnen und Schüler aus Aalborg kamen mit ihrem Lehrer Ejgil Marcussen, der den Austausch bereits seit über 25 Jahren organisiert, ins 900 km entfernte Freigericht, wo eine Kooperation mit der Grundschule Am Dorfplatz zum neuen Konzept der bilateralen Begegnung gehört. Eine Unterrichtseinheit inklusive einem motivierenden Stationenlernen rund um das Thema „animals" wurde für die Altenmittlauer Grundschulkinder erarbeitet und so der Englischunterricht durch echte Kommunikationssituationen ergänzt. Zusätzlich wurde auch noch etwas Dänisch gelernt, so dass sich die deutschen Kinder nun auf Dänisch begrüßen können und auch bis 10 auf Dänisch zählen können. 
Um auch die Umgebung kennenzulernen, wurden gemeinsame Ausflüge an den Nachmittagen organisiert: Stadtführungen in Gelnhausen und Frankfurt, letztere durchgeführt durch Projektleiter Daniel Jäger, kamen bei den dänischen Jugendlichen ebenso gut an wie das gemeinsame Kochen in der Schulküche und die Abschiedsparty am letzten Abend, bevor es am Samstag für die Dänen wieder auf die Heimreise in Richtung Norden ging.
Nicht nur das interkulturelle Lernen und der sprachliche Zugewinn durch die Kommunikation in englischer Sprache können als Erfolg des Schüleraustauschs verbucht werden: „Einige Freundschaften sind während der zwei Begegnungen in Aalborg und Freigericht entstanden, die sicher auch die Schulzeit überdauern werden“, freut sich Daniel Jäger.
 

Drucken E-Mail