Besondere sportliche Hilfsaktion für die Ukraine

Klassen der Kopernikusschule organisieren Spendenlauf und Parcours
 
Mit großem Engagement haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse G8e mit ihrem Sportlehrer Christoph Giroud im Rahmen eines Spendenlaufs Gelder zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine gesammelt. Insgesamt wurden 126 Kilometer erlaufen, wodurch 879 Euro Spendengelder gesammelt werden konnten.
Ebenfalls sportlich aktiv zeigte sich die Klasse R6d, die durch einen Parcours Spendengelder für die Ukraine sammelte. Sportlehrer Thomas Priebsch hatte die einzelnen Stationen des Parcours vor dem Sportunterricht auf dem großen Sportfeld aufgebaut. Im Rahmen der 5 Stationen mussten die Kinder unter anderem einen 30 Meter Sprint absolvieren, mit einer Frisbee ein bestimmtes Ziel treffen oder über einen Schwebalken balancieren. Somit waren bei dem Parcours Ausdauer, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Gleichgewichtssinn gefordert. Insgesamt kam auf diese Weise eine Spendensumme von rund 450 Euro zusammen
Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor unter ihren Eltern und Bekannten Sponsoren gesucht, die bereit waren, beim Erreichen des gemeinsamen Ziels eine bestimmte Summe zu spenden. Ein herzlicher Dank geht an die großzügigen Eltern und Spenderinnen und Spender.